Feedback - Ecke

Thema: Gastronomie-Feedback

In den letzten Jahren wurden die Gastronomiebetriebe im Park weiter ausgebaut und verbessert. Wie bewertest ihr das Preis-Leistungs-Verhältnis, das Angebot oder etwa das Ambiente. Sind die Restaurants deiner Meinung nach derzeit optimal oder fehlt euch etwas?

Wir sind an deiner Meinung interessiert, hier hast du nun die Möglichkeit deine Meinung mit uns und den anderen Fans zu teilen.

Du musst eingeloggt sein um ein Feedback abgeben zu können!

zurück zur Übersicht

Einträge der epfans.info - Besucher

Cookie1 - 01.10.2017 - 17:35
Es gibt speziell zu Halloween jetzt Süßkartoffelpommes in Holland! Die sind so lecker und der Verkaufsschlager! Bitte dauerhaft im Sortiment aufnehmen!

Reisebraut - 21.08.2017 - 08:59
Wie in jedem Jahr waren wir wieder bei den Südafrikanischen Wochen. Es war wie immer wunderbar lecker!! Anita und Maggie sind uns schon ans Herz gewachsen. Leider auch ein kleiner Kritikpunkt: Diesmal musste man sich den Aperitif in einem orientalischen Zelt gegenüber holen. Davon abgesehen, dass es darin unsäglich gemuffelt hat, was hat der Orient eigentlich mit Südafrika zu tun?? Auch typisch afrikanische Musik wäre der orientalischen, die aus dem Kolonialhaus kommt, zu bevorzugen! Oder nicht? Irgendwie hat sich da ein Stilfehler eingeschlichen.

Blondes - 14.08.2017 - 14:30
Wir waren an meinem Geburtstag dem 28.7. im Bell Rock, um dort draußen am See schön was zu trinken und ein bisschen was zu essen. Die Dame, die uns bedient hat, war nett. Die Getränke kamen so weit so gut. Wir bestellten 2 Sandwiches und 1 Kinderhamburgermenü. Was uns da serviert wurde, sah zwar toll aus, das war es dann aber leider auch schon wieder. Die Sandwiches waren völlig geschmacklos, da war kein Salz Pfeffer oder sonst was dran. Die Pommes hatten nur ein ganz kurzes Bad in der Fritteuse genossen. Sie waren hell, schlabberig und kalt. Das gleiche gilt für den Hamburger und die Pommes meiner Tochter. Ich bezahle gerne für leckeres Essen in einem tollen Ambiente ein paar Euro mehr als außerhalb des Parks, aber ich erwarte, dass die Qualität stimmt und das tat es leider überhaupt nicht. Gerade am Geburtstag, wenn man es sich gut gehen lassen will, ist dies besonders ärgerlich. Ich hab bei der Bedienung auch reklamiert, die erklärte das tut ihr leid, das war es dann aber auch schon. Alles in allem sein Geld nicht wert. Bei der Qualität der Speisen bin ich nicht versucht das Sternerestaurant zu besuchen, um dort wahrscheinlich genau so enttäuscht zu werden...Schade....Das Ambiente allein ist eben auch nicht alles...Gruß Blondes

epjunkie - 17.07.2017 - 20:32
Liebe Reisebraut,
mir bzw. uns geht es genauso. Wir sind seit Jahren Dauergäste im Europapark. Erst mit den Kindern und nun wir zwei "Alten" alleine. Vor allem seit Einführung der Jahreskarte kennen wir jede Jahreszeit und fast jedes Angebot. Wir sind im Frühjahr, Sommer, Halloween, Weihnachten im Park und manchmal sogar noch dazwischen obwohl wir fast 500km zu fahren haben. Wir essen mind. einmal bei jedem Besuch im Balthasar, und jedes Mal wird es einen Tick schlechter. Beim letzten Mal war mein Schweinefilet staubtrocken und schon ewig warm gehalten. Geschweige denn das Rindersteak von meinem Mann konnte man weder schneiden noch beißen. Wir haben es auch reklamiert. Und siehe da, nach kurzer Wartezeit haben wir ein Essen in gewohnt hoher Qualität bekommen. Das Schweinefilet Butterzart und das Rindersteak ebenso. Warum nicht gleich so... Ach übrigens...der Besucherandrang hielt sich in Grenzen - nur zur Info. Mir blutet das Herz genauso, denn ich esse sehr gerne und leider auch zu viel-bezahle aber gerne für eine gute Qualität. Und im Park und den Schnellrestaurants esse ich inzwischen nur noch Pommes, wenn mich der Hunger mal arg plagt-schade man hat so den Eindruck von --Denen kann man alles andrehen, die müssen ja wenn sie Hunger haben...LG Epjunkie

Reisebraut - 07.07.2017 - 07:32
Leider musste ich im Juni die gleiche Erfahrung im Seerestaurant machen. Das Cordon Bleu war ungenießbar, habe es zurückgegeben. Daraufhin erhielt ich sofort ein neues, das genauso lauwarm, labberich und nach nichts schmeckte! Habe auch das reklamiert und mein Geld zurückerhalten. Mir wurde gesagt, das seit diesem Jahr diese Fleischstücke von einem Anbieter außerhalb des Parks fertig geliefert werden. Es gäbe sehr viele Reklamationen!!! Bitte, liebe Geschäftsleitung, nicht mit der Qualität runter bei gleichem Preis! Das sollte nicht Ihr Niveau sein!
Dieselbe Erfahrung hatte ich in der El Circo Bar. Die selbst gemachten Sandwiches waren nicht nur bei mir sehr beliebt. Jetzt werden sie fertig zugekauft, bei gleichem Preis angeboten, kein Vergleich im Geschmack zu vorher! Da ich die Entwicklung des Parks seit 20 Jahren verfolge, blutet mir das Herz, in welche Richtung das Ganze läuft. Schade.

points78 - 02.06.2017 - 20:09
War am 01.06.2017 letztmalig im Park mit mäßigem Andrang. Gegen 12.30 Uhr stand ich in der Wareschlange um das Essen im See-Restaurant, in dem ich wie meist Cordon Bleu mit Pommes bestelle. Trotz wenig Verzögerung da ich immer weiß was ich trinke war das Cordon Bleu lauwarm und labberich die Pommes bereits kalt und zum Teil hart.

Musste mir überlegen ob ich rekleamieren soll dachte mir aber dann heißt es von Seiten der Mitarbeiter ich hätte mit dem Essen zu lange gewartet. Das die Pommes mal kalt waren ist in der Vergangenheit mal vorgekommen aber die 2 Mal in der Wintersaison als ich das Gericht gegessen hatte war es heiß.

Bitte lieber EP: Denkt bitte ein bisschen an die Qualität und die Temperatur der Speisen denn ich esse in jeder Kantiene wärmer und muss dafür keine 14 Euro mit Getränk bezahlen.

subertsch - 26.04.2017 - 11:07
ALLE Mitarbeiter sind ausnahmslos sehr freundlich und haben Freude an Ihrer Arbeit. ABER: im ganzen Park, sowie in den Hotels hatten wir den Eindruck, dass Gastronomietechnisch zu wenig Personal vorhanden war.
Wenn man im Park etwas bestellen wollte, musste man ewig warten. Auch die Arbeitsabläufe sind sehr ineffizient. Die Gerätschaften sind falsch positioniert und so braucht der Mitarbeiter schon nur für die Wege die ohnehin nicht vorhandene Zeit. Mit 1-2 Mitarbeitern mehr (egal wohin ich auch zum Bestellen ging) und klar strukturierten Arbeitsabläufen, sowie umstellen der Geräte wären die hungrigen und durstigen Schlangen wesentlich schneller abgebaut. = mehr Umsatz!
Im Hotel (Bell Rock) mussten wir ewig warten bis wir bedient wurden. Ich habe beobachtet, dass die Mitarbeiterinnen nonstop unterwegs waren. Aber die Wege…. Wieso muss die Bedienung hinter die Theke? Dort sind die Barmitarbeiter und diese müssten die Möglichkeit haben, alles für die Bedienung so zu platzieren, dass sie nur noch holen und bringen müssen VOR der Theke. Auch hier fehlt jegliche Struktur. So auch beobachtet im Colloseum bei vorherigen und jetzigen Besuchen.
Beim Frühstück mussten wir bereits Schlange stehen (vielleicht als Einstimmung auf den Park ;0)
Wie kann es sein, dass EINE Mitarbeiterin den Gästen Ihren Tisch zuweist? Man weiss doch, wieviel Gäste im Hotel sind und man weiss, um welche Zeit in der Regel die meisten zum Frühstück erscheinen. Selbst zwei Mitarbeiter hätten um diese Uhrzeit (7.45h) den Ansturm nicht bewältigen können.
Wenn man dann als Gast noch eine Latte bestellen möchte, wird’s wirklich zur Geduldsprobe.
Wir sind gefühlte 15 Minuten am Tisch gesessen, (im Captains Finest) ohne dass wir eine Mitarbeiterin gesehen hätten.
Im Weiteren habe ich beobachtet, dass die Mitarbeiter extrem lange Wege gehen mussten um Besteck, oder eine neue Tischdecke zu holen. Das kann man doch problemlos optimieren? Auch das abräumen geschieht mit Tablett und langem Fussweg. Ich finde es schön, dass stilgerecht mit Tablett abgeräumt wird. Aber warum muss man mit diesem soweit laufen? In einer Ecke kann man doch einen Servierwagen platzieren? Dieser wird dann diskret von einem Küchenmitarbeiter regelmäßig ausgetauscht.

epcamper - 22.04.2017 - 00:10
Wir waren vom 10.-19.4.2017 im Europa-Park. Mit dem Wohnwagen auf dem Camp Resort. Die Frühstücksbrötchen am "Kiosk" sind sensationell, die Bedienung trotz Stress immer freundlich. Im Park selber haben sich die Kinder auf die Süßigkeiten Läden gestürzt. Dabei ist mir die Idee gekommen, dass es schade ist, die typischen Figuren von Haribo zu kaufen. Die bekommt man überall. Speziell für den Park sollten auch die Fruchtgummis sein. Wie wäre es Ed Euromaus als Fruchtgummi mit dem Aroma der Schlümpfe zu kreieren, oder Edda mit dem Erdbeeraroma, Böckli mit Kirsch usw.
Vielleicht klappt das ja. Uns würde das freuen.

epjunkie - 20.12.2016 - 20:39
War mit meinem Mann am 17.12.2016 so gegen 16:30 Uhr im Rock-Café - weil dort die Burger ein HIT sind!! Es war wieder erwarten halb leer und es sausten zwei Kellner rum. Nur was die getan haben weiß ich nicht. Wir saßen am Tisch - nicht zu übersehen, da mein Mann derzeit im Rollstuhl sitzt und haben gewartet, gewartet und gewartet. Dann kamen 6 Personen die waren dem Kellner anscheinend bekannt, saßen sich an den Nebentisch und wurden sofort bedient. Da platzte mir der Kragen und ich fragte ob man hier etwas Besonderes sein muss wenn man bedient werden möchte...... Wir gingen ohne zu Essen...Schade, das Rock-Café ist erst mal gestrichen. Was enttäuschend ist, es beschweren sich immer mehr und es geschieht nichts-schade :( Man hat den Eindruck der Park interessiert sich nicht mehr für die kleinen Otto Normalos.
Wir sind dann zum Buffetessen ins Bell Rock und das war einsame Spitze-der Abend war gerettet.

sonny - 25.10.2016 - 12:01
"Bier Zapfen will gelernt sein...". Besonders in der Pizzeria ist mir mehrfach aufgefallen, dass verschiedene Mitarbeiter(innen) beim Bierzapfen Probleme haben. So wird das Bier aus dem Glas überlaufen gelassen, bis das Glas voll ist. Zuletzt geschätzt 0,2l bei einem 0,5l Erdinger. Kann betriebswirtschaftlich den Verantwortlichen wohl eher nicht gefallen. Mir ebenso nicht, da sich das Bier auf dem Tablett breit macht, beim Trinken auf die Hose tropft und das Glas klebt. Lecker geschmeckt hat es dennoch!

Seiten:  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 
zurück zur Übersicht