epfans.info - Fanbericht - Einfach mal das Leben genießen

Fanbericht von Alpi01

Einfach mal das Leben genießen

Datum: 14.05.2014 - 16.05.2014
Ersteller: Alpi01
Weitere Personen:

Europapark wie wir ihn noch nie hatten:

Unser erster Aufenthalt im Hotel Resort...

Nach der Eroberung unseres Zimmers im Santa Isabel begannen wir direkt mit dem Rundgang durch die Hotels. Vom Pool des Santa Isabels an den Rittern des Castillo Alcazars und den Blues Brothers im Colloseo vorbei bis hin zur Mayflower im Bell Rock. Nicht zu vergessen die gemütlichen Sitzecken.

Anschließend ging es schon in den Park unsere "Resortstunde" ausnutzen. Begonnen haben wir natürlich mit dem absoluten Highlight eines jeden Besuchs... dem Alpenexpress..Dort war gerade nichts los und wir konnten direkt einige Runden sitzen bleiben. Uns sind direkt die Neuigkeiten aufgefallen... kein Ötzi mehr am Rand...neue Musik...das Dampfen des Zuges zwischen den Fahrten...Weiter ging es zur Wodan, die uns irgendwie "etwas" langsamer in Erinnerung geblieben war.
Im Fjord Rafting konnten wir aufgrund der eher milden Temperaturen direkt durchgehen und wurden dafür aber auch klatsch nass. Deshalb gings dann auch direkt zur Tiroler Wildwasserbahn, wo der nächste Schwall Wasser auf uns wartete. Aber nach einpaar weiteren Runden Alpenexpress waren wir auch schon wieder getrocknet.

Nach Parkschluss haben wir es uns dann noch kurz in Spanien und Portugal gemütlich gemacht, bevor es zurück ins Santa Isabel ging.

Zum perfekten Ausklang des Abends waren wir dann noch in der Bar Colloseo, mit Blick auf den wunderschön beleuchteten Bogen, etwas trinken. ... Water Fire auf dem Bell Rock See ist übrigens ein absolutes Must-Have-Seen.

Den ersten eigentlichen Tag im Europapark haben wir mit einem super leckren Frühstück im leeren Restaurant des Santa Isabel begonnen. Die halbe Stunde, die wir früher in den Park durften, haben wir zum Alpenexpressfahren genutzt. Es folgten, da Atlantica noch nicht fuhr, Whale Adventure, Silverstone Piste und 2 Runden Euro-Mir (ohne auszusteigen). Weiter ging es zu den Schweizer Achterbahnen und schließlich zum Poseidon, der aber immer noch nicht geöffnet war (öffnete aufgrund technischer Probleme erst nach 11 Uhr). Also haben wir uns für einen Runde Pegasus entschieden.

anschließend war es dann auch schon Zeit für die "gemütlichen" Fahrten im Park. Die Neuigkeiten im Geisterschloss entdecken, die Aussicht vom Volo da Vinci genießen und schließlich durchs märchenhafte Piccolo Mondo.

Auch die Euro-Sat fuhr immer noch nicht- aus technischen Gründen- . Im Universum der Energie haben wir die neuen Sitze mit Erklärung getestet. Schön erklärt, aber wenn man nicht gerade mit dem Ohr an den Lautsprechern hängt sind die Dinos einfach zu laut.

Mit Fahrten durch den Dschungel, in der Panoramabahn, auf den Alpenfliegern...haben wir den restlichen Tag (keine verlängerte Öffnungszeiten) verbracht. DIe längste Wartezeit and diesem Tag war im Poseidon mit etwa 10 Minuten Wartezeit... traumhaft...
Abschließend ging es wieder ettliche Runden mit dem Alpenexpress zu relaxen.. es gibt nichts schöneres. Als wir schließlich um 18:10 an der Station Espanol vorbei kamen fuhr gerade eine Panoramabahn ein. Schnell stiegen wir ein, um dann in Deutschland aussteigen zu müssen. (Dürfen Hotelgäste nicht normalerweise bis Spanien sitzen bleiben?!)

Naja der Spaziergang durch den leeren Park war super schön.

Am 2ten und letzten Tag waren wir nach unseren "Guten-Morgen-Alpenexpress-Runden" zur Atlantica gegangen.Vorher bin ich noch nie nass geworden aber, wenn man alleine im Boot sitzt bekommt man doch einen ganzen Schwall Wasser ab. Da es ziemlich kalt war ging es deshalb erstmal zum Trocknen und zum anschließenden Besuch auf der Santa Marian.
An dem Tag waren die Wartezeiten auch nicht wirklich länger. In den Wasserattraktionen und auf den Achterbahnen konnte man sogar fast ausnahmslos durchlaufen. Im Universum der Energie und im Geisterschloss sind wir einige Male sitzen geblieben. (Und trotzdem waren es nicht genug Runden) Und auch in den meisten anderen Attraktionen sind wir ganz alleine gefahren.Die Pinguine im Schlittenfahrt Schneeflöckchen haben uns sehr gut gefallen.

Kurz gesagt die ganzen neuen Details im Park sind super schön. Auch die ganzen neuen Onridefotosmöglichkeiten, wie z.B. im Atlantis. Jetzt fehlen nur noch Fotomöglichkeiten im Geisterschloss und im Universum der Energie. Viele viele Fahrten später schlossen wir unseren Aufenthalt mit dem Alpenxpress ab. Und somit konnte ich meinen Rekord dann auf 93 Runden erhöhen.

Es ist einfach schön zu sehen, wie wirklich fast jeder Parkbesucher,egal ob 4 oder über 60 vom Alpenexpress begeistert ist und jede Chance nutzen möchte um sitzen zu bleiben oder drumherum zu rennen.

Dann hieß es schon wieder Abschied nehmen von all den tollen Attraktionen.

Abends, als Abschluss nach einem Besuch in der Bar Colloseo, waren wir nochmal im dunklen, aber toll beleuchteten Spanien, wo kein einziger Parkbesucher mehr war.

Nun hoffen wir auf einen sehhhhhhhr baldigen erneuten Besuch.

Und weil Bilder viel schöner sind als Worte:

Fotos

Kommentare zu dem Fanbericht

gyni966: 19.05.2014 - 18:41
Wunderschöne Bilder, weiter so ;-)

kyra: 17.05.2014 - 22:12
Hallo, sehr schöner Bericht und viele informative Bilder. Alpenexpress ist auch immer noch eine meiner Lieblingsbahnen. Bei den Dino saßen wir auch in einem dieser neuen Wagen und genau wie du beschreibst sind die Infos sehr interessant, aber entweder streckt man den Kopf ganz nach hinten zum Lautsprecher und lauscht. Oder schaut sich die Dinos,versteht dann aber nichts. VG


Zur Fanberichtübersicht